Maut am Stilfserjoch kommt

Kategorie
Aktuell
Nach der Aufhebung der Wintersperre, voraussichtlich im Mai, wird am Stilfserjoch in Südtirol nun doch die beschlossene Maut erhoben. Dies teilte die Landesregierung am 28. Januar mit. Somit blieben die Widerstände gegen die Abgabe ohne Erfolg.

Zukünftig werden nun folgende Gebühren fällig:
  • für Motorräder und Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen sind zehn Euro für eine Wochenvignette zu zahlen, Tagestickets gibt es nicht
  • für Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen beträgt die Gebühr 30 Euro, allerdings ist diese Vignette nur 24 Stunden gültig
  • zusätzlich besteht für Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 18 Tonnen die Möglichkeit, ein Jahresabo in Höhe von 60 Euro zu erwerben; ausgenommen von dieser Regelung sind Busse, diese können lediglich eine Tageskarte erstehen
  • für Fahrräder sowie Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb fallen keine Gebühren an
Das Stilfserjoch ist mit 2757 Metern die höchste Passstraße in den Ostalpen. Da die Straßenbreite zwischen vier und acht Metern schwankt und die Route selbst über 80 Kehren verfügt, gilt sie als besonders anspruchsvoller Alpenübergang, der vor allem von Touristen und Freizeitfahrern benutzt wird. Beim „Internationalen Treffen“ Anfang Juli versammeln sich dort jedes Jahr hunderte Motorradfahrer.