• Suche
  • Preisliste
  • Details
  • Buchung
  • Bestätigung
Gleicher Abhol- und Rückgabeort
12:00 Uhr
10:00 Uhr
  • Kostenlose Beratung

    Rufen Sie uns an und lassen Sie sich von unseren Mietwagen Experten kostenlos beraten.

  • Weltweit vertreten

    Buchen Sie Ihren Mietwagen überall auf der Welt bei mehr als 80.000 Standorten.

  • Kostenlos stornieren

    Bei uns können Sie Ihren Mietwagen in der Regel bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren.

Weitere Autovermietungen in der Umgebung von Flughafen Berlin

Flughafen Berlin Brandenburg

Seit dem 4. November 2020 ist er endlich offiziell in Betrieb genommen: Der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (IATA-Kürzel: BER). Er löste den geschichtsträchtigen Flughafen Tegel ab, der nach dem 2. Weltkrieg Berlin extra für die Versorgungsmaschinen („Rosinenbomber“) der alliierten Luftbrücke gebaut worden war.

Gute Verkehrsanbindung

Der neue Berliner Verkehrsflughafen befindet sich in Schönefeld, nahe der südlichen Landesgrenze der deutschen Hauptstadt. Er befindet sich rund 24 Kilometer von der Stadtmitte entfernt und ist verkehrsmäßig gut angebunden. So befinden sich etwa zwei Bahnhöfe auf dem Gelände des Airports (im Terminal 1-2 sowie im Terminal 5), die beide von S-Bahnen angefahren werden. Den Terminal 5, der sich auf dem Gelände des früheren Flughafens Schönefeld, kann man zusätzlich mit Zügen des Regional- und Fernverkehrs anfahren. Vom Berliner Hauptbahnhof aus gelangt man mit dem alle 30 Minuten verkehrenden Flughafen-Express FEX  innerhalb einer halben Stunde zum Willy-Brand-Airport. Darüber hinaus können zudem noch mehrere Express-Buslinien genutzt werden. Auch mit dem Pkw ist der Flughafen gut zu erreichen über die A 113; diese hat eigens eine Anschlussstelle nördlich des Autobahndreiecks Waltersdorf erhalten. Ansonsten kann er über die 96a angefahren werden.

Flughafen mit hoher Kapazität

Betreiber des neuen Airports in Schöneberg ist die Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH, die rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigt. Mit seinen derzeit noch drei Terminals (1, 2 und 5), die sich auf den insgesamt 1.470 ha verteilen, bietet der neue Berliner Flughafen eine geplante Kapazität zur Abfertigung von 46 Millionen Passagieren. Alleine 118 Check-In-Inseln stehen zur Verfügung. Mit einer technischen Kapazität der BER-Start- und Landebahnen von 426.000 Flugbewegungen pro Jahr wird der Will-Brandt-Airport der drittgrößte Flughafen Deutschland hinter Frankfurt und München sein. Die Terminals 3 und 4 sind noch in Planung. Sobald diese fertiggestellt sind, wird der derzeitige Terminal 5, bei dem es sich um den früheren Flughafen Schönefeld handelt, den Betrieb einstellen. Dieser wird aktuell für die Billigfluglinien genutzt. Fertiggestellt wird der komplette Flughafen erst im Jahr 2035, zahlreiche Erweiterungsbauten stehen noch aus, um die geplanten jährlichen 58 Millionen Passagiere abfertigen zu können.

Die immer wieder verschobene Eröffnung

Auch architektonisch setzt der neue Flughafen der deutschen Hauptstadt Maßstäbe: Bei der Fertigstellung werden insgesamt 150.000 m³ Beton und 28.000 Tonnen Stahl verbaut worden sein. Es ist eines der derzeit größten Bauprojekte der Bundesrepublik Deutschland. Allerdings machte der Airport Berlin-Brandenburg schon lange vor seiner Inbetriebnahme immer wieder von sich reden. Ursprünglich sollte der im September 2006 begonnene Bau bereits 2011 beendet werden, doch hierzu kam es nicht. Tatsächlich musste der Eröffnungstermin ganze sieben Mal verschoben werden. Gründe waren fehlerhafte Bauplanung, mangelnde Bauaufsicht und große technische Mängel. Daneben explodierten die Kosten, sodass das Großprojekt am Ende mehr als sieben Milliarden Euro verschlang.

Das erwartet die Passagiere

Für Reisende, die mit dem eigenen Pkw zum Flughafen kommen, stehen insgesamt 10.000 Stellplätze zur Verfügung – in fünf Parkhäusern und auf zusätzlichen 13 Parkplätzen. Alle übrigens gebührenpflichtig. Wer vom Airport aus für längere Zeit z.B. in den Urlaub fliegt, findet ebenfalls eine Vielzahl an Langzeitparkplätzen (ab 8 Tagen) verschiedener Anbieter in der Nähe. Des Weiteren bieten umliegende Hotels ebenfalls Parkmöglichkeiten an und auch Valet-Parken (Parkservice) ist möglich. Sehr angenehm: Beim Ausbau der vierspurigen Autobahn A113 wurde dafür gesorgt, dass der Flughafen selbst bei einem Stau stets erreichbar bleibt.

Wer einen Mietwagen benötigt, wird im Terminal 1-2 fündig; hier finden Reisende die Büros von zahlreichen Autoverleihern, darunter Sixt, Hertz oder Europcar, Buchbinder, Enterprise Rent-A-Car, National Car Rental, InterRent, Mietwagencenter, StarCar, Thrifty oder Alamo. Übrigens zeichnet sich dieser Airport auch dadurch aus, dass er besonders radfahrerfreundlich ist. Er kann von Berlins City aus komplett auf ausgebauten Radwegen erreicht werden; außerdem werden vor Ort zahlreiche Fahrradstellplätze angeboten, darunter sogar videoüberwachte (Terminal 1).

Wer plant, am Flughafen zu übernachten, der kann auf Hotels renommierter Ketten wie IntercityHotel oder Holiday Inn zurückgreifen. Darüber hinaus befinden sich in der Nähe noch weitere kleinere Hotels und Pensionen, außerdem gibt es hier sogar Apartments zu mieten.

Besonderheiten des Airports

Aufgrund der besonderen Rolle Berlins ist der Flughafen Berlin Brandenburg nicht nur ein reiner Start- und Landeplatz für Passagiermaschinen und Güterverkehr. Der BER ist zudem auch noch Regierungsflughafen. Es gibt hierfür einen eigenen Terminal, an dem Regierungsflüge der deutschen Politiker abgewickelt werden sowie das Auswärtige Amt Staatsgäste in Empfang nimmt.

Darüber hinaus besitzt der Flughafen eine unmittelbare Anbindung an das neue Veranstaltungs- und Messegelände Berlin ExpoCenter Airport, wo alle zwei Jahre die Luftfahrtmesse ILA ausgerichtet wird.

Überhaupt hat dieser Flughafen einiges zu bieten, selbst wenn man nicht als Passagier kommt. Neben Besichtigungstouren lässt es sich hier auch wunderbar shoppen. Zahlreiche Geschäfte stehen Besuchern offen. Dies soll künftig sogar noch attraktiver werden, denn rund um das Airportgelände sollen Einkaufszentren und weitere Unternehmen angesiedelt werden. Seit 2009 bietet die östlich gelegene Airport City, 16 Hektar großes Gebiet mit Bürogebäuden, Hotels, Gastronomie- und Läden, einen ersten Vorgeschmack.