• Suche
  • Preisliste
  • Details
  • Buchung
  • Bestätigung
Gleicher Abhol- und Rückgabeort
  • Kostenlose Beratung

    Rufen Sie uns an und lassen Sie sich von unseren Mietwagen Experten kostenlos beraten.

  • Weltweit vertreten

    Buchen Sie Ihren Mietwagen überall auf der Welt bei mehr als 80.000 Standorten.

  • Kostenlos stornieren

    Bei uns können Sie Ihren Mietwagen in der Regel bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren.

Mit dem Mietwagen auf Island - Roadtrip über die Vulkaninsel

Wer kennt nicht die faszinierenden Fotos von Islands atemberaubenden Landschaften, glasklaren Fjorden und sprudelnden Geysiren? Am besten lässt sich die abwechslungsreiche Landschaft der Vulkaninsel mit einem Mietwagen erkunden. Wer die Highlights Islands erleben möchte, sollte seine Tour entlang der Ringstraße planen, die einmal rund um die Insel führt. Für diese Tour sollten nach Möglichkeit zwei Wochen eingeplant werden. 

Mit dem Mietwagen auf Island - Highlights

Eine Tour mit dem Mietwagen auf Island, entlang der Ringstraße, beginnt am Flughafen Keflavík. Von hier aus führt die Route zunächst in die Hauptstadt Reykjavík. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Reykjavíks gehören neben dem berühmten Parlament die Kirche Hallgrímskirkja sowie das Konzerthaus Harpa. Nur wenige Stunden von Islands Hauptstadt entfernt gibt es im Golden Circle beeindruckende Naturschauspiele, wie den Þingvellir Nationalpark und den Wasserfall Gullfoss, zu sehen. Weiter geht es von hier aus in den Süden Islands zum nächsten Highlight, dem Wasserfall Seljalandsfoss. Auch der Vulkan Eyjafjallajökull, dessen Ausbruch vor einigen Jahren tagelang den weltweiten Flugverkehr lahmlegte, ist nicht weit entfernt. Während die Südostküste Islands berühmt ist für den größten Gletscher Europas, Vatnajökull, ist der Osten der Insel eher wenig besucht. Hier gibt es vor allem kleine Fjorde zu bestaunen. Im Inselnorden sind der Mývatn See sowie das Lavafeld Dimmuborgir eine Reise wert.

Auch im Westen des Landes gibt es viel zu sehen. Abseits der Ringstraße liegt dort die sehenswerte Halbinsel Vestfirðir. Hier kann man einen Ausflug auf einem Islandpferd machen, um auf dem Rücken der Pferde die Umgebung einmal ganz anders zu erleben. Ein echter Geheimtipp ist die Halbinsel Snæfellsnes. Hier lässt sich Island im Kleinen erleben: Fjorde, Berglandschaften und schwarzer Strand.

Gut zu wissen - Autofahren auf Island

Auf Island gibt es Geschwindigkeitsbeschränkungen. In Ortschaften liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 50 km/h, auf Landstraßen bei 90 km/h und auf Schotterwegen bei 80 km/h. In Tunneln sind meist 70 km/h erlaubt. Vorsicht: In vielen Tunneln wird geblitzt! Wer mit dem Mietwagen auf Island unterwegs ist, sollte das Tempo immer den Wetterbedingungen anpassen. Bei Regen und Schnee sind Schlaglöcher oft mit Wasser bzw. Eis gefüllt. Hier kann man selbst mit einem Geländewagen ins Rutschen kommen.