• Suche
  • Preisliste
  • Details
  • Buchung
  • Bestätigung
Gleicher Abhol- und Rückgabeort
  • Kostenlose Beratung

    Rufen Sie uns an und lassen Sie sich von unseren Mietwagen Experten kostenlos beraten.

  • Weltweit vertreten

    Buchen Sie Ihren Mietwagen überall auf der Welt bei mehr als 80.000 Standorten.

  • Kostenlos stornieren

    Bei uns können Sie Ihren Mietwagen in der Regel bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos stornieren.

Düsseldorf - Mit dem Mietwagen ist es am Rhein so schön

Mode, Kunst und Karneval – dafür ist Düsseldorf, die Metropole am Rhein weltbekannt. Und damit zieht sie jedes Jahr unzählige Besucher an. Wobei Düsseldorf auch außerhalb der „fünften Jahreszeit“ ein sehr beliebtes und lohnendes Ziel für eine Städtereise ist, denn sie kann mit zahlreichen Attraktionen punkten, darunter auch der längsten Theke der Welt. Also auf nach Düsseldorf!

Für Spontane ist ein Mietwagen ein Muss

Gut 600.000 Einwohner leben in der weltoffenen Rheinstadt, die bereits im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Heutzutage präsentiert sich die Metropole als hippe, kreative und moderne City, die Besucher mit großer Gastfreundlichkeit willkommen heißt. Wer mehr sehen will, als nur den Rhein und die „Kö“, der sollte unbedingt einen Mietwagen buchen. Düsseldorf hat flächenmäßig eine beachtliche Ausdehnung von 217,4 Quadratkilometern und da ist ein kleiner, wendiger Cityflitzer eine echte Trumpfkarte.

Eine Vorab-Buchung des Mietwagens ist absolut empfehlenswert: Zum einen können Sie so sicher sein, auch tatsächlich die gewünschte Wagenklasse zu erhalten, andererseits wird so für Sie die Anreise nach Düsseldorf auch deutlich entspannter. Wer auf den Zug oder den Flieger ausweichen kann, erspart sich elegant die obligatorischen Staus auf den Ruhrgebiets-Autobahnen. Auf mietwagen.de können Sie bereits mit wenigen Klicks die besten Angebote ausfindig machen und buchen zum Niedrigstpreis. So macht die Mietwagenbuchung von Anfang an Spaß. 

Unser Tipp: Nutzen Sie Anmietstationen in der Nähe Ihrer gebuchten Unterkunft bzw. am Flughafen oder Bahnhof, wenn Sie damit anreisen. So haben Sie keine unnötig weiten Wege.

Optimal zum Start: das Wahrzeichen Düsseldorfs

Am besten startet man einen Besuch in der Weltstadt Düsseldorf, indem man sich einen Überblick verschafft. Der optimale Ort hierfür ist Düsseldorfs Wahrzeichen: der Rheinturm. Das mit 240,50 Metern höchste Bauwerk der Stadt mit der weltgrößten Digitaluhr ist eigentlich als Fernseh- und Funkturm erbaut worden. Heutzutage dient er auch eine Aussichtsplattform, von der aus Sie nicht nur einen hervorragenden Blick über Düsseldorf haben, sondern auch die berühmte Rheinuferpromenade betrachten können. 

Diese ist gesäumt von Cafés und Restaurants, wo es sich gut tafeln lässt. Am Wochenende verwandelt sich die Promenade in eine vielbesuchte Flaniermeile und von den Restaurants aus hat man den besten Überblick über das bunte Treiben. Von hier aus sind es auch nur wenige Schritte bis zur Düsseldorfer Altstadt.

Legendäre Feiermeile das ganze Jahr über

Apropos Alt: In Düsseldorf wird das sogenannte Alt getrunken, eine dunkle obergärige Biersorte, die in hohen, schlanken Gläsern eingeschenkt wird. Die Altstadt ist eines der beliebtesten Viertel, wenn es auch eines der kleinsten ist. Während tagsüber Sehenswürdigkeiten wie der Hofgarten oder das Rathaus die Menschen anziehen, wird die Altstadt nachts eine riesige Partymeile mit mehr als 300 Kneipen, Restaurants und Clubs. Der Spitzname hierfür: „längste Theke der Welt“.

Edelmarken dicht an dicht

Weltweit bekannt und renommiert ist Düsseldorf auch in Sachen Mode. Die Königsallee in der City, auch liebevoll als „Kö“ bezeichnet, gehört zu den bekanntesten Shoppingmeilen mit Luxus- und Designermarken Europas. Hier heißt es sehen und gesehen werden, schon das Bestaunen der Auslagen und Schaufenster ist ein echtes Erlebnis. Übrigens wurde die bereits 1804 erbaute Kö ursprünglich als Promenade gebaut; heutzutage hat sie sich auch zu einem bedeutenden Veranstaltungsort gemausert. 

Kontraste: Moderne Architektur und „Vater“ Rhein

Lust auf moderne Architektur der Superlative? Dann ab in den Mietwagen und nichts wie los zum Düsseldorfer MedienHafen. Seit 1990 ist am ehemaligen Wirtschafts- und Binnenhafen ein Standort zahlreicher renommierter Medienunternehmen entstanden mit einem sehr individuellen architektonisch außergewöhnlichen Gepräge. Inzwischen sind noch Geschäfte, Clubs sowie zahlreiche Restaurants hinzugekommen.

Naherholung mitten in der Metropole

Wer jetzt Lust auf etwas Erholung bekommen hat, der sollte einen Abstecher in den Stadtteil Stockum machen. Hier befindet sich der Nordpark, eine grüne Oase mit zahlreichen komplett unterschiedlichen Highlights: einem japanischen Garten, einem Seerosengarten, einem Aquazoo und eine Ausstellung zeitgenössischer Skulpturen.

Wenn es etwas stiller zugehen soll, könnte der Düsseldorfer Wildpark die ideale Location sein. Im Grafenberger Wald können Wildschweine, Rothirsche, Muffelwild sowie Fasane, Rebhühner und Waschbären beobachtet werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Museen von alt bis neu

Aber natürlich hat Düsseldorf auch eine Vielzahl an Museen von Weltrang zu bieten. Unbedingt empfehlenswert ist das 1773 erbaute Schloss Benrath. Besonders der romantische Garten ist hier von Interesse und ist ein wichtiges Beispiel für europäische Gartenkultur seit dem 17. Jahrhundert. Im Gebäude selbst sind das Museum Corps de Logis, das Museum für Europäische Gartenkunst, ein Naturkundemuseum sowie die Stiftung Schloss und Park Benrath untergebracht.

Ein weiteres außergewöhnliches Museum ist die Erlebniswelt Classic Remise im Stadtteil Oberbilk. Besonders Oldtimer-Fans werden sie lieben, denn im stimmungsvollen Ambiente historischer Industriearchitektur sind nicht nur alte Auto-Schätzchen zu bestaunen, sondern es gibt auch alles Weitere, was ein Automobilfan begehrt.