Ein dickes Dankeschön an ...

Kategorie
Aktuell
19. April 2010 (RB) - Wir möchten uns, in der komplett von einer Aschewolke kontrollierten Zeit, mal bei einigen Leuten bedanken.
Die gesamte Reisebranche steht derzeit wegen dem Vukanausbruch und den damit verbundenen Flughafenschließungen unter einem unglaublichen Druck. Keiner weiß, wie lange der Zustand noch dauern wird. Einige Airlines werden langsam nervös und werfen der Bundesregierung schon eine unnötige Blockade des Luftraums vor. Trotzdem muss man sagen, dass die Situation von den meisten Menschen sehr entspannt und mit sehr viel Verständnis gesehen wird. Die (meisten) Kunden haben vollstes Verständnis für die längeren Bearbeitungszeiten. Auch wenn der Urlaub auf dem Spiel steht oder manch einer in der Ferne auf einem Feldbett schlafen muss - ungewiss, wann es endlich nach Hause geht, bleiben die betroffenen Menschen sehr gelassen. Irgendwie erinnert mich die Situation an die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland, wo alle zusammengehalten haben und es keine Verlierer gab ...

Ich möchte daher mal ein dickes "Dankeschön!" aussprechen:

  • Danke an unsere Mitarbeiter im Callcenter - Unglaublich, was ihr gerade für ein Arbeitspensum schafft und immer noch ein Lächeln auf den Lippen habt,
  • Danke an viele Reiseveranstalter, die alles Erdenkliche versuchen, um gestrandete Touristen zu versorgen oder nach Hause zu holen,
  • Danke an die Flughäfen, allen voran Fraport , die mit einem extrem schnell auf die Beine gestellten Betreuungsprogramm die Menschen nicht nur mit einem Feldbett und Verpflegung helfen, sondern auch an die Kinder denken - von den Malstiften bis hin zu Kleinkünstlern, die für etwas Unterhaltung bei den Menschen sorgen,
  • Danke an die Airlines und Autovermieter, die teilweise sehr kulant sind und fieberhaft an dem "Nach der Wolke" arbeiten,
  • Danke an die Politiker, die dem Druck der Airlines standhalten und die Sperrung des Luftraums weiter aufrechthalten - und die Sicherheit vieler Fluggäste nicht aufs Spiel setzen,
  • ... und natürlich ein ganz dickes Danke an unsere Kunden, die so viel Verständnis haben - auch wenn alles etwas länger dauert!