Probleme mit Alkoholtests in Frankreich

Kategorie
Aktuell
Die seit 01. Juli 2012 in Frankreich geltende Pflicht für Autofahrer, einen Alkoholtest mitführen zu müssen, führt zu einigen Problemen. Da die in Deutschland erhältlichen Tests nicht der französischen Norm entsprechen, sind auch deutsche Urlauber auf den Erwerb in Frankreich angewiesen. Hier sind sie allerdings in Tankstellen und Supermärkten oft ausverkauft, und auch im Internet übersteigt die Nachfrage das Angebot. Bei rund 40 Millionen zugelassener Fahrzeuge kommen die Hersteller mit der Produktion nicht nach, wiederverwendbare Modelle sind teuer. Außerdem lässt die Präzision der Einmaltests laut ADAC zu wünschen übrig. Des Weiteren müssen diese stoßfrei und kühl gelagert werden, was im Fahrzeug schwierig werden kann. Ein zusätzliches Problem stellt die Entsorgung dar, da die Tests den krebserregenden Stoff Kaliumdichromat enthalten. Deshalb sollten die Röhrchen keinesfalls in die Hände von Kindern gelangen. Es wird noch geprüft, ob sie als Sonderabfall zu behandeln sind. Für die Autofahrer gibt es im Moment nur einen Trost: Ein Bußgeld in Höhe von elf Euro wird erst ab November fällig.