Letzte große Reisewelle in diesem Jahr erwartet

Kategorie
Aktuell
Wegen des Ferienendes in Baden-Württemberg und Bayern erwartet der ADAC in diesem Jahr eine letzte große Reisewelle auf Deutschlands Autobahnen. Auch der Autoverkehr in Richtung Süden wird nicht ganz ohne Behinderungen auskommen, da jetzt viele der von den Schulferien unabhängigen Urlauber starten.

Besonders auf folgenden Strecken ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen:

- A 1 Hamburg - Bremen - Köln

- A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt

- A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt

- A 6 Pilsen - Nürnberg - Heilbronn - Mannheim

- A 7 Flensburg - Hamburg

- A 7 Füssen - Würzburg - Kassel - Hannover

- A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe

- A 81 Singen - Stuttgart
- A 9 München - Nürnberg - Berlin

- A 93 Kufstein - Inntaldreieck
- A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

In unseren Nachbarländern Frankreich, Italien, Kroatien, Österreich, der Schweiz und Slowenien muss ebenfalls mit Behinderungen gerechnet werden.

Aktuelle Informationen über Verkehrsstörungen kann man im Internet unter www.adac.de/maps erhalten. Diesen Service gibt es auch als App für iPhone, iPad und Android-Smartphones.